AD NOCTUM - Der Internetauftritt des STREETCLEANER-Fanzines!
AD NOCTUM - Der Internetauftritt des STREETCLEANER-Fanzines!

A - F

EINHERJER - Norton Spor

10 Songs – 48:10

Indie Recordings

 

Nach zwei mehr als starken Comeback-Alben („Norron“ und „Av Oss, For Oss“) steht nun Album Numero drei an seit der Wiedervereinigung und macht genau dort weiter, wo die vorigen beiden Alben aufgehört haben: Viking Metal at it’s very best! Ich bin ein großer Fan von Einherjer und habe nicht umsonst ein sehr langes Interview mit den Jungs zum Comeback „Norron“ in Hammerheart # 6 geführt. Das Schöne an Einherjer ist ganz einfach diese Originalität, die diese Band mitbringt – man erkennt sie stets mühelos unter allen anderen nordischen Bands, was an dieser ganz eigenen Rhythmik und den typischen Melodien liegt, die nur diese Norweger so gekonnt zimmern. So auch auf dem neusten Album „Norrone Spor“, welches erneut aufgrund des sehr starken Songmaterials punktet. Auf „Av Oss, For Oss“ deutete sich schon bereits eine Besinnung auf kürzer geratenes Songmaterial an, auf „Norrone Spor“ wurde das perfektioniert – Einherjer verstehen sich gut darin, unnötigen Songballast von Bord zu schmeißen und sich nur auf das Nötigste zu konzentrieren. Somit sind die Zeiten vorbei, in denen uns die Band noch überlange Epen aufgetischt hat, auch wenn diese von Ihrer Qualität heute noch nichts eingebüßt haben. Auf „Norrone Spor“ regieren kompakte und sehr melodische Hymnen, die überwiegend im Midtempo gehalten sind und teilweise auch sehr schleppend vorgetragen werden, so wie es nun mal zu jedem Zeitpunkt songdienlich ist. Viel mehr Aufmerksamkeit kommt den ausgereiften Melodien zugute, denn alle Songs auf „Norrone Spor“ sind echte Hymnen und entfalten mit jedem weiteren Hördurchgang mehr von ihrer Klasse. Wenn man das Album dann entsprechend oft im CD-Player hatte, will man das Teil gar nicht rausholen, weil man längst süchtig geworden ist. Und nur weil das Songmaterial nun kompakter geworden ist, heißt das noch lange nicht, dass Einherjer es verlernt hätten, tiefgehende Epen zu schreiben – das tolle Schlusslicht „Av Djupare Rotter“ beweist das sehr gut! „Norrone Spor“ ist ein starkes Album geworden mit jeder Menge Hits, die sich nur zu gerne in die Gehörgänge fressen und dank des wuchtigen Sounds der Scheibe auch immer wieder gerne gehört werden. Das großartige und passende Coverartwork sowie die edle Aufmachung im Digipak sind weitere Gründe, warum sich jeder Viking Metal-Fan mit Tiefgang dieses Album ins Regal stellen sollte. Für mich gehören Einherjer ganz klar zur Sperrspitze nordischer Bands, die mit dem neusten Werk eines der Jahreshighlights 2018 abgeliefert haben. Ich freue mich auf eine hoffentlich stattfindende Tour durch Deutschland! [CM]  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Schmeer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.