AD NOCTUM - Der Internetauftritt des HAMMERHEART- & STREETCLEANER Fanzines!
AD NOCTUM - Der Internetauftritt des HAMMERHEART- & STREETCLEANER Fanzines!

Hammerheart # 10 out now!

Das Warten hat ein Ende, ab sofort ist die finale Ausgabe des HAMMERHEART Zines erhältlich und kann bestellt werden. Wir haben für diese Ausgabe nochmal alles gegeben und sind uns sicher, dass wir uns nun mit Nummer 10 mehr als würdig von unserer Leserschaft verabschieden. Stolze 112 Seiten umfasst das fast daumendicke Magazin und bietet eine Vielzahl an ausführlichen und leidenschaftlich geführten Interviews mit auserwählten Bands, die unserer Meinung nach Euren uneingeschränkten Support verdient haben. Herzstück der Ausgabe ist aber sicherlich das 20-seitige BATHORY-Special! Für mich als Herausgeber des HAMMERHEART Zines schließt sich nun der Kreis, denn nach 18 Jahren Fanzinerei (8 Jahre STREETCLEANER / 10 Jahre HAMMERHEART) kann es für mich kein besseres Finale geben, als in der letzten Ausgabe nochmal ein Special über jene „Band“ zu bringen, die mich maßgeblich beeinflusst hat, dieses Hobby überhaupt in Angriff zu nehmen und deren Alben ich auch heute noch zutiefst vergöttere. Das HAMMERHEART Zine war von Beginn an als Tribut an BATHORY zu sehen und so zieht auch das Cover der neuen Ausgabe eine deutliche Parallele zum genialen „Hammerheart“-Album von BATHORY. Lasst‘ Euch überraschen!

Das Heft kann wieder direkt bei mir bestellt werden, es sind auch von Ausgabe 3 noch ein paar wenige Exemplare vorhanden – wer an diesen letzten Exemplaren noch interessiert ist, sollte sich besser beeilen. Weitere Infos zu allen Ausgaben gibt es hier.

Und vergesst nicht, dass auch Kollege Wolle vom STREETCLEANER Zine eine neue Ausgabe am Start hat, die ab sofort bei ihm direkt bestellt werden kann. Support Print-Fanzines! 

 

 

HAMMERHEART # 10 - The Final Issue! / Copyright Bild: Wolfgang Schmeer (Streetcleaner Zine)

NEWS:

Hammerheart Review im Rock Hard # 351

In der ROCK HARD Ausgabe 351 hat Andreas Schiffmann zum Abschied nochmal eine tolle Rezi zu unserer Jubiläumsausgabe verfasst:

 

Hier schreiben die Chefs… leider zum letzten Mal nach zehn Jahren, aber die finale Ausgabe des „Hammerheart“ hat es in sich. Einige der nach wie vor besten Fanzine-Schreiber Deutschlands befassen sich wie gewohnt mit dem extremen Spektrum (aber nicht nur) und bieten neben stets tiefgreifenden Rezensionen lesenswerte Interviews mit mehr oder weniger „großen“ Bands wie Borknagar und Malevolent Creation (leider ohne kritische Fragen), aber eben auch das Salz in der Suppe, nämlich Muss-man-kennen-Newcomer (Wederganger, Wolcensmen, Antlers, Ainundale), die man nicht zwangsweise in Kiosk-Heften findet. Die Autoren kratzen nie an der Oberfläche – der Reiz liegt im heterogenen Geschmack und Schreibstil des Teams – und setzen sich mit einem 20-seitigen Special zu Bathory selbst ein kleines Denkmal. Im Hinblick auf den Namen des Zines schließt sich hiermit ein Kreis, in dem man für lächerliche fünf Euro (www.adnoctum.de) mittanzen darf. Es war schön mit euch!  

-> Review geschrieben von Andreas Schiffmann

Streetcleaner Blog online

Kollege Wolle vom STREETCLEANER Fanzine hat vor einigen Wochen schon einen eigenen Blog zu seinem Fanzine gestartet und postet dort nun auch fleißig und regelmäßig News zu allem, was mit Heavy Metal in irgendeiner Weise zu tun hat. Dieser Blog wird auch weiterhin mit vielen Infos gefüttert, so dass sich ein Besuch definitiv lohnt. Schaut mal rein – zum Blog geht es hier:

 

http://streetcleanerzine.blogspot.de/

Hammerheart Rezi im Possessed Webzine

Die Kollegen vom POSSESSED Webzine haben kürzlich eine ausführliche und lesenswerte Rezi auf Ihrer Website veröffentlicht, die Ihr nun auch hier lesen könnt:

 

Wow, es ist glaube ich 10 Jahre oder mehr her, als ich mal ein Fanmag reviewen durfte. Damals, als es noch vernünftige Leute gab, die diese kleinen Heftchen auch noch konsumiert haben. Ich selber habe ja auch mal bei Abditus Vultus gewirkt.

Schade, alles geht eben zu Ende dabei waren mit Mystical Music, Fatal Underground,Eternity Magazin, Voices of the Darkside und meinen Lieblingsmagazn Carnage doch echt geile Kracher am Start. Durchgesetzt hat sich eigentlich nur das Legacy, welches aber ja auch ziemliche Kompromisse eingehen musste ( Movieecke, Serien, Spiele etc.)
Das Hammerheart Magazin War mir von Namen bekannt, aber gelesen hatte ich noch keine Ausgabe!

Infos vorweg!

Das HAMMERHEART Zine wurde von Christian Metzner 2006 ins Leben gerufen und erscheint seit 2007 jährlich. Stilistisch hat sich das Zine eher dem extremen Metal verschrieben und suhlt sich bevorzugt im Black/Death/Viking-Schlamm, fühlt sich aber auch in anderen Gefilden des Metals durchaus zuhause. Seit der ersten Ausgabe schon wird Herausgeber Christian Metzner vom Nürtinger Power-Duo Katja Pabel & Rayk Metze tatkräftig unterstützt. Wichtige Impulse für das HAMMERHEART Zine gab dann auch Thor Wanzek (ex-Legacy/ex-Mörkeskye Fanzine/Trollmusic), der ab der dritten Ausgabe ordentlich mitmischt und zum festen Redaktionskern zählt. Im Reviewbereich gibt es aktuell zudem weitere Unterstützung von Adam Bilke (auch Interviews), Oliver Moosdorf und Martin Frey. 

Soviel vorweg.

Auffallend nach Öffnung des Postumschlages ist schon mal die geile Aufmachung. Schönes farbiges Cover. 112 Seiten werden einen geboten. Der Innenteil ist schwarz-weiß gehalten, aber stilvoll verarbeitet. Der verwendete Offset Druck macht alles sehr gut lesbar. Hier wurde sich absolut viel Mühe gegeben. Lobenswert. Die Verwendung von Hochglanzpapier macht das Magazin zu einem echten Hingucker. Sehr geil.
Inhaltlich gibt es das übliche, ist halt eine Metalmagazin. Zahlreiche Buch-,Cd-Fanzine-,Tape-, und Vinyl Revies. Logisch.
Außerdem gibt es dazu sehr ausführliche Interviews mit folgenden Bands:
Borknagar, Malevolent Creation, Moonsorrow, Eis, Himinbjorg, Wederganger, Nocternity, Universe 217, Midnight Odyssey, Antlers, Infesting Swarm, Violation Wound, Azavatar, Ainulindale, Convictive, Kadavrik, Wolcensmen

Und nun geht meine Problematik los. Die Auswahl der Interviews ist nicht so für mich gemacht. Ich bin eher im Death/Thrash/Grind zu Hause, also habe ich mich gleich an die Interviews von Malevolent Creation und vor allem Infesting Swarm gemacht und dann die anderen durchgelesen. Sehr geil. Der Schreibstil ist sehr gut leserlich und die entsprechende Interviewpartner sehr redselig, zumal fachkundige Reporter am Start waren. Keine 08/15 Fragen, die einen Leser doch recht schnell langweilen.

Die Reviews sind natürlich wie immer subjektiv. Zwar gibt es auch kürzere Versionen, allerdings sind diese überwiegend ausführlich und beschreiben gut die vorhandene Musik. Da ich viele der Bands ( überwiegend FDA Rekotz und War Anthem) auch reviewt habe, glaube ich, ich kann es ein wenig beurteilen.
Einziges Manko finde ich nur, dass es kaum Eigenproduktionen in das Heft geschafft haben.

Ansonsten kann ich besonders Black Metal und Pagan Fans das Heft wirklich empfehlen. Die Liebe zum Detail ist lesbar und die Aufmachung für ein Undergroundmag sehr geil. Natürlich kann man mit einem Heft im Jahr nicht so aktuell sein, besonders im Reviewbereich, dieses macht man aber mit gelungenen Interviews wieder weg.

Das wichtigste und geilste zu Schluss. Ich bin mittlerweile 43 Jahre alt und dementsprechend auch schon ein oder zwei Tage unterwegs und das Magazin ehrt eine Person, die es mehr als verdient hat. Die Rede ist von QUORTHON und natürlich von der Band “BATHORY”.
Ein Spezial über 20 Seiten, geschrieben von einem absoluten Fan. Das Schaffen wird aufgearbeitet, der Einfluß der Szene klar gemacht und auch die sonstige persönlichen Auswirkungen werden dargestellt. Die 20 Seiten lesen sich wie im Flug und sind mit absoluten Herzblut geschrieben. Ich hatte durchgehend ein Lächeln auf dem Lippen und mir natürlich dabei die “Under the sign of the Black Mark” angehört. Argh, man fühle ich mich wieder jung. Nach dem Aufstehen, um die LP umzudrehen, war dieses Gefühl aber wieder vorbei, hehe.
So eine Hommage und solch eine Liebe zur Band habe ich selten gelesen. Hammer und meine absolute Hochachtung, Diese 20 Seiten rechtfertigen den Kauf alleine!

Leider war es auch die letzte Ausgabe des Magazins. Nach 10 Jahren und 10 Magazinen ist Schluß.

Einige der Mitarbeiter machen aber weiter mit dem Magazin “Waldhalla”. Einfach mal im Netz schauen!

Bis dahin bestellt euch das Heft hier:

Preis: 5,00 Euro (zzgl. 1,66 € P&V)

Bezahlung via Paypal an die E-Mail-Adresse “webmaster@adnoctum.de” ist ebenfalls möglich. Bitte die Versandadresse mit angeben!

Viel Spaß beim schmökern, besonders beim Bathory Bericht. Horns up!

HAMMERHEART Rezession im DEAF FOREVER # 12

In der Ausgabe 12 des DEAF FOREVER Magazins hat Chefredakteur Götz Kühnemund zum Abschied nochmal eine schöne Rezi zu unserer finalen Ausgabe des HAMMERHEART Zines geschrieben:

 

HAMMERHEART

Deutschlands bestes Print-Fanzine erscheint zum zehnten  - und leider letzten Mal. Die 112 klasse layouteten, dicken Hochglanzseiten sind vom ersten bis zum letzten Wort lesenswert und werden mich sicher über Wochen beschäftigen. Das Herzstück dieser Ausgabe ist ein 20-seitiges BATHORY-Special, das die Namenswahl des Fanzines reflektiert, den Kreis inhaltlich schließt und an Detailwissen kaum noch zu toppen ist. Aber auch die „regulären“ Interviews, Storys und Reviews, die sich zum Großteil dem Black- und Death Metal widmen, zeugen von größter Kompetenz und lesen sich zudem noch sehr gut. Auch vor kritischen, eigenen, manchmal unpopulären Meinungen schrecken Christian Metzner, Thor Wanzek und Co. nicht zurück, was das Ende des HAMMERHEART umso trauriger macht. Wenn jeder von euch zwei Hefte (eins zum Lesen, eins für die Sammlung) bestellt, überlegt es sich die Crew aber vielleicht noch mal, wer weiß… Ein absoluter Pflichtkauf ist Heft 10 für alle Anhänger der extremen Klänge sowieso. Schickt 6,66 Euro (inklusive Porto innerhalb Deutschlands) pro Ausgabe an: Christian Metzner, Landwehr 1, 64823 Groß-Umstadt (webmaster@adnoctum.de).

-> Review geschrieben von Götz Kühnemund

Aktuelle Ausgaben:

HAMMERHEART # 10

HAMMERHEART # 10

 

Interviews: Borknagar, Malevolent Creation, Moonsorrow, Eis, Himinbjorg, Wederganger, Nocternity, Universe 217, Midnight Odyssey, Antlers, Infesting Swarm, Violation Wound, Azavatar, Ainulindale, Convictive, Kadavrik, Wolcensmen

 

Specials: BATHORY (20-seitiges Special!)! Zahlreiche Buch-, CD-, Fanzine-, Tape-, und Vinyl-Reviews!

 

Umfang: 112 Seiten!!

Aufmachung: Cover farbig, Innenteil schwarz-weiss, sauberes Layout, Offset-Druck, Hochglanzpapier

Preis: 5,00 Euro (zzgl. 1,66 € P&V)

Bezahlung via Paypal an die E-Mail-Adresse "webmaster@adnoctum.de" ist ebenfalls möglich. Bitte die Versandadresse mit angeben!

STREETCLEANER # 26

Interviews: Alan Tecchio, Lord Vigo, Mayfair, Time to Bleed, Gruesome, Ferdy Doernberg, Markus Vesper Covergestaltung, Subconsions, Waldemar Sorychta, Morgoth, Pythia, Jutta Weinhold, Flaming Row, Ralf Siedek Umlaeut. Specials: Lemmy Nachruf, Keep It True Festival, Baeaeaem Fesival. Zahlreiche CD-, Buch-, Fanzine-, Spiele-, Tape- und Live-Reviews!

Umfang: ?? Seiten

Preis: 2 € (zzgl. 1 € P&V)

Bezahlung via Paypal an die E-Mail-Adresse "wolfgang.schmeer@gmx.de" ist ebenfalls möglich. Bitte die Versandadresse mit angeben! 

Partners in crime:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Metzner

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.